Tennis-Club Blau-Gelb Gräfrath e.V.

 

Herren 40.3



Gefällt mir

Das Team der Herren 40.3


Bernhard ForreiterBernhard Forreiter


Marcus StuhlmannMarcus Stuhlmann


Oliver GansOliver Gans


Jens WalbrechtJens Walbrecht


Rüdiger GneußRüdiger Gneuß


Alessandro NasiniAlessandro Nasini


Andreas PapenguthAndreas Papenguth


Oliver LauOliver Lau


Zico BriechleZico Briechle


Christian WestebbeChristian Westebbe


Thomas LarischThomas Larisch



News:

Baumberger TC ./. BG Gräfrath 8:1 

Im letzten Spiel in dieser Sommermedensaison verliert das Tennis Rocks Team bei Dauerregen in Baumberg mit 1:8!

Das Wetter war so schlecht wie die Leistung -J 

Trotz alledem ist die Truppe von Mannschaftsführer Oliver Gans stolz auf die Bilanz in diesem Jahr von 3 gewonnen und 3 verlorenen Spielen. 

TC Rot Gold aus Wuppertal zeigt dem Tennis Rocks Team die Grenzen auf!

Der TC Rot Gold Wuppertal zeigte beim zweiten Heimspiel des Tennis Rocks Teams den Gräfrathern die Grenzen auf. 

Hier die Ergebnisse:

Einzel: 

Forreiter unterliegt 1:6, 4:6
Larisch gegen einen sehr starken Gegner gewinnt 6:3, 6:0

Westebbe gewinnt im CT 10:5 (7:5, 5:7)
Willems verliert im CT 6:10 (6:2, 0:6)
Mellor verliert 3:6, 4:6
Nasini verliert 1:6, 3:6

Alle Doppel mussten für einen Gesamtsieg gewonnen werden. Hier war der Gegner in allen Spielen überlegen.

Forreiter/Willems verlieren 3:6, 4:6
Westebbe/Walbrecht verlieren 1:6, 2:6
Larisch/Briechle verlieren 3:6, 4:6  

Glückwunsch an das Team von Rot-Gold!

Viel schlimmer als die Niederlage war der Fahrradunfall von Thomas Larisch, der auf dem Heimweg vom Medenspiel mit seinem Rad stürzte und sich das Schlüsselbein brach.

Die Teamkameraden Forreiter und Gans waren nach der OP am nächsten Tag direkt im Krankenhaus und stellten fest, dass ein Thomas Larisch sich hiervon nicht unter kriegen lässt. Den Tennisschläger hatte er bereits wieder in der Hand! Gute Besserung Tommy vom ganzen Tennis Rocks Team!

Medenspiel am 24.06.2017 gegen Leichlingen
Das Tennis Rocks Team fährt den ersten Heimsieg ein!

Hier die Ergebnisse:

Einzel:

Benno Forreiter gewinnt 6:3, 6:4
Björn Heinen verliert im CT nach einen sehr guten zweiten Satz 9:11 (2:6, 6:3)
Marco Beyer gewinnt 6:2, 6:0
Mark Willems gewinnt 6:0, 6:0
Tom Mellor verliert ebenfalls im CT 8:10 (4:6, 6:1)
Sandro Nasini gewinnt 6:0, 6:2  

Doppel:

Forreiter/Gans gewinnen 6:1, 6:2
Lau / Willems gewinnen 6:2, 6:3
Nasini/Papenguth verlieren wiederum auch im CT 7:10 (6:2, 5:7)  

Ein toller Spieltag gegen eine äußerst angenehme Leichlinger Mannschaft. 

Abgerundet wurde die Partie mit einem von Andi Papenguth top organisierten Abendessen zusammen mit den Spielerfrauen der Heimmannschaft. 

Nächste Woche geht es zum letzten Spiel in dieser Sommersaison nach Baumberg.

 

BW Elberfeld gegen TC Blau Gelb Gräfrath e.V. 

Zweiter Sieg unter „Dach und Fach“!

Das Tennis-Rocks-Team siegt auch im zweiten Auswärtsspiel souverän mit 7:2!

Thomas Larisch, diesmal an eins spielend, da Bernhard Forreiter verletzungsbedingt aussetzen musste, gewinnt nach hartem Kampf 6:4, 7:5. 

Oliver Lau verliert gegen einen guten Gegner mit 1:6, 1:6.

Björn Heinen, diesmal ohne Nervosität, gewinnt 6:1, 6:2. Björn ist nun so richtig im Team angekommen!

Marco Beyer gewinnt 6:1, 6:0. Leider musste sein Gegner verletzungsbedingt aufgeben. Bis dahin war Marco der klar bestimmende Akteur!

Marc Willems gewinnt 6:2, 6:2. Keine Überraschung! Marc ist in einer guten Verfassung. 

Jens Wallbrecht gewinnt 6:0, 6:1. Jens mit einem klaren Matchplan - immer Chef auf dem Platz!

Ein Doppel musste leider vom Gegner aufgrund der Verletzung eines Spielers kampflos aufgegeben werden. 
 
Daher fanden zwei Doppel noch statt.

Beyer/Nasini verlieren 2:6, 2:6. Das Ergebnis war deutlicher als das Spiel. 

Mellor/Gneuß nach 4:6 in ersten Satz, 6:0 im zweiten Satz – gewinnen 10:7 im CT. 

Die ganze Mannschaft freute sich noch einmal besonders über den Doppelsieg von Tom und Rüdi, obwohl durch die Einzel die Partie bereits entschieden war. 

Mit einem schönen italienischen Abendessen (überhaupt ein großes Kompliment an die Gastronomie bei Blau Weiß) wurde dieser schöne Medenspiel-Sonntag abgerundet. 

BW Elberfeld war ein netter und angenehmer Gegner. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.


TC BG-Gräfrath / BW Heiligenhaus

Nach dem Sieg gegen ESV Wuppertal am 7. Mai, musste die Herren 40/3 am 2. Spieltag auf der eigenen Anlage gegen BW Heiligenhaus eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Bereits die Einzelspiele zeigten eine negative Bilanz mit 2:4. Und die Doppelrunde bestätigte den Trend, so dass das Spiel am Ende mit 2:7 verloren wurde.

Bei bester Laune und sonnigem Wetter begrüßte die Herren 40/3 pünktlich um 8:30 Uhr die sympathischen Gäste aus Heiligenhaus, die aufgrund ihrer Spielstärke als Aufstiegskandidat gehandelt werden.

Die ersten drei Einzel zeigten eine schwierige Bilanz. Der Gräfrather Neuzugang Thomas Larisch konnte seinen Gegner mit 6:4 und 6:3 bezwingen, bei Christian Westebbe hieß es gegen einen sehr starken Gegner am Ende 1:6 und 1:6 und auch Alessandro Nasini verlor im

Champions-Tie-Break sein langes Spiel, so dass mit einem 1:2 Rückstand in die nächste Runde gestartet wurde.

Hier verloren Bernhard Forreiter (1:6/1:6) und Marc Willems (5:7/4:6) ihre Spiele, so dass auch der verdiente Sieg von Oliver Lau (6:2/6:4) leider nicht zu einer positiven Einzelbilanz verhelfen konnte.

Mit einem 2:4 Rückstand ging es in die Doppelspiele, in denen die Gäste aus Heiligenhaus  mit drei Siegen ihren Vorsprung ausbauten und am Ende deutlich mit 7:2 gewannen. Die Doppelergebnisse im Einzelnen: Westebbe/Wallbrecht 2:6/0:6 ; Mellor/Nasini 0:6/0:6 und Papenguth/Briechle 2:6/0:6 .

Am Ende des Tages freuten sich beide Mannschaften über einen sehr schönen Medenspieltag und ein wunderbares Abendessen, das Andi Papenguth toll organisiert hatte.

Rüdiger Gneuss bereitete alles traumhaft vor, so dass beide Mannschaften hierfür kräftig Applaus spendeten.  

Die Sommermedensaison 2017 beginnt für das Tennis Rocks Team mit dem ersten Sieg!

 

Beim Auswärtsspiel gegen den Eisenbahner Sportverein Wuppertal West wurde der erste Sieg eingefahren

Bernhard Forreiter wie gewohnt, gewinnt souverän 6:1, 6:1.

Thomas Larisch, Gründungsmitglied des Tennis Rocks Teams, dieses Jahr allerdings erst spielberechtigt, lieferte ebenfalls souverän ab. 6:0, 6:4.
Christian Westebbe cool 6:3, 6:1.
Marc Willems ebenfalls stark 6:0, 6:4

Neuzugang Björn Heinen sowie Marco Beyer verloren ihre Einzel.  

Ein gewonnenes Doppel reichte also zum Gesamtsieg.  

Die besten Freunde Christian Westebbe und Jens Wallbrecht ließen es sich nicht nehmen, den entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg beizusteuern.  Thomas Larisch und Bernhard Forreiter holten den zweiten Doppelpunkt.  

Ebenfalls Neuzugang Thomas Mellor und Alesandro Nasini verloren ihr erstes gemeinsames Doppel. Somit ging das Gesamtspiel mit 6:3 an uns! In der Kabine wurde der erste Sieg unter der lautstarken Leitung von Christian Westebbe sowie Alesandro Nasini so richtig gefeiert!


 

TC Westen ./. TC BG Gräfrath - 11. Juni 2016

Heute haben wir leider kein Bild für euch …  


Unser letztes Spiel in dieser Sommersaison hatten wir beim TC Westen in Remscheid.

Der TC Westen konnte mit einem Sieg gegen Gräfrath den Aufstieg perfekt machen. 

Stark reduziert, verletzungsbedingt fielen drei Spieler mit Muskelproblemen aus, reisten wir mit 6 Mann zum letzten Spiel dieser Saison an. 
Die Aufstellung: Forreiter, Beyer, Westebbe, Walbrecht, Gans sowie Nasini konnte sich dennoch sehen lassen.

Nach dem Warmspielen mussten leider bedingt durch den starken Niederschlag die Spiele in die Halle verlegt werden. 

Die Umstellung auf den Hallenteppichboden war ungewohnt, aber nicht ausschlaggebend für unsere Niederlage – wir verloren 0:9!

Es reichte einfach nicht gegen einen sehr starken Gegen, der sich hier den Aufstieg nicht nehmen lassen wollte! 

Gratulation an den TC Westen zum Aufstieg!

Selbstverständlich waren alle Spieler nach dieser Niederlage bedrückt und traurig. 
Die Mannschaft bliebt in dieser Sommersaison unter den selbst gesteckten Zielen. 

Dennoch, der „Tennis-Geist“ und die Kameradschaft dieser Truppe ist etwas ganz besonderes!    


Wir werden weiter hart und gut bei Clinton und Graeme Thomson trainieren, und kommen zur nächsten Saison hochmotiviert wieder! 

5. Juni 2016
Medenspiel gegen VSTV

Es wird immer enger –
leider hat es aber noch nicht gereicht!   

Das Heimspiel gegen den VSTV ging äußerst knapp mit 4:5 verloren.   

Wie auch in der Vorwoche, scheiterten Marco Beyer, Oliver Gans mit Matchball im CT und Sandro Nasini in der ersten Runde.   

Die zweite Runde machte es besser.
Benno Forreiter, wieder in der Form vom letzten Jahr, und Markus Stuhlmann sicherten zwei Punkte.
Kiki Westebbe musste sein Einzel abgeben.   

Das bedeutete, es kam wieder auf die Doppel an. Mit drei gewonnenen Doppeln wäre der erste Sieg perfekt gewesen.   

Forreiter / Nasini starteten im ersten Doppel und gewannen im CT mit 10:5   

Westebbe / Stuhlmann im zweiten Doppel verloren gegen ein eingespieltes Doppel aus Vohwinkel.
Markus Stuhlmann hat seinen Einsatz am Sonntag teuer bezahlt. Die Beschwerden im Knie haben sich heute nach ärztlichen Auskünften zu einer Entzündung sowie Einriss der Patellasehne entpuppt.    

Beyer / Papenguth bestätigten ihre gute Leistung der Vorwoche und gewannen hochverdient ebenfalls im CT mit 12:10.   

Auch diese Niederlage hat an der guten Stimmung im „Tennis-Rocks-Team“ nichts verändert.   

Der Spieltag wurde nach dem gemeinsamen Abendessen mit dem sehr angenehmen Gegner aus Vohwinkel ganz in Ruhe im Mannschaftskreis auf der Terrasse des Clubheimes beendet.   

Ein ganz großes DANKESCHÖN der gesamten Mannschaft geht an Rüdiger Gneuss!  

Rüdi hatte auf einen Einsatz verzichtet und war als Mannschaftsarzt, Koch, Fotograf und Motivator für das Team da!    

Nächsten Samstag geht es zum letzten Medenspiel in diesem Sommer nach Remscheid zum TC Wersten.


28. Mai 2016
Das Tennis Rocks Team lebt!

 

Das spielende Team sendet einen Gruß an Coach Clinton Thomson und die Teammitglieder, die leider nicht dabei sein konnten.
Wir sind ein Team – das Tennis Rocks Team!

Spielbericht:  

Das Team, motiviert nicht zuletzt durch Sandro Nasinis Whatsapp vom Vortag bis in die Haarspitzen, kämpfte sich nach 0:3 in der ersten Runde auf 3:3 wieder heran. 

Rüdiger Gneuß, Oliver Gans und Marco Beyer verloren in der ersten Runde ihre Einzel. Marco Beyer scheiterte bei seinem zweiten Medenspiel gegen einen sehr erfahrenen Gegner  im Champions-Tie-Break.

Die zweite Runde machte es deutlich besser.

Benno Forreiter bezwang seinen Gegner nach 1:6 im ersten Satz, 6:0 im zweiten Satz und im Champions Tie-Break 10:8.  
Kiki Westebbe gewann nach  5:7, 6:3 im Champions Tie-Break mit 10:0.   
Markus Stuhlmann gewann ungefährdet 6:3, 6:4.

3:3 nach den Einzeln, das bedeutete, die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Folgende Doppel wurden ins Rennen geschickt: :   

Forreiter / Gans,  
Westebbe / Stuhlmann,   
Beyer / Papenguth.  

Forreiter / Gans verloren unerwartet deutlich mit 2:6, 2:6.  

Westebbe / Stuhlmann erkämpften sich nach Rückstand im ersten Satz (1:6) den zweiten Satz mit 6:2 und verloren leider sehr unglücklich im Champions Tie-Break mit 7:10.

Bayer / Papenguth spielten  sensationell gut in ihrem ersten gemeinsamen Doppel.  
Andi Papenguth bereitete die Punkte vorbildlich in Cross-Duellen für Marco Bayer vor, so dass dieser die Punkte am Netz machen konnte.  
Leider ging dieses Spiel nach gewonnenem ersten Satz 6:3, Tie-Break im zweiten Satz (6:7), dann im Champions-Tie-Break 3:10 verloren.

Trotz Niederlage – die Mannschaft lebt!

Kommendes Wochenende geht es gegen den Vohwinkler STV e.V. 1880. 

 









Erstes Heimspiel in dieser Saison 2016 ging mit 0:9 verloren!

Die Ohligser Herren 40/2 waren leider spielerisch überlegen -so gingen alle Spiele deutlich verloren.

An dieser Stelle ein Kompliment an einen „bärenstarken Gegner“ aus dem Nachbarstadtteil!

Trotz dieser „Klatsche“ - der gute Mannschaftsgeist und die tolle Stimmung dieses Teams gehen nicht verloren.

Beim anschließenden Mannschaftsessen, wie immer von den Herren Papenguth und Gneuß perfekt organisiert, wurde bereits wieder gelacht und alle freuen sich auf die kommende Trainingswoche und das nächste Spiel gegen den Elberfelder TC.

Hier noch ein paar Impressionen:

 









 

Unser erstes Spiel in der Sommersaison hatte mit "Sommer-Tennis" nicht viel zu tun.

 

Nach einer gemeinsamen Anreise im Mannschaftsbus spielten wir die Einzel bei Sturm, Nieselregen und lausigen 4 Grad in Remscheid im Tennisclub Bergisch Born.

Da vier Mitglieder des Team fehlten, stellte sich die "Truppe" fast von alleine auf.  

Der TC Bergisch Born, im letzten Jahr noch eine Spielklasse höher angesiedelt - zeigte sich als eine guter Gastgeber, wir wurden sehr nett empfangen. 

Die Punkte allerdings  wollten sie uns nicht überlassen ...

Es kam zu sehr schweren Begegnungen.  Die äußerst schwierigen Witterungsverhältnisse kamen noch hinzu.  

Immer wieder machten wir uns die Worte unseres Trainers Clinton Thomson bewusst, dass auch der Gegner die gleichen schlechten Bedingungen hat. Cheftrainer Clinton Thomson wurde per WhatsApp immer "auf Stand" gehalten.

Bernhard Forreiter, im letzten Jahr eine "Bank", verlor im Champions Tie-Break.  

Ebenfalls konnten Marc Willems - seit dieser Saison neues Teammitglied -, Jens Wallbrecht, Allessandro Nasini und Andreas Papenguth ihre Spiele nicht für sich entscheiden.

Lediglich Oliver Gans gewann sein Einzel mit  6:3, 3:6, 10:8. 

Die Doppel in der Besetzung Forreiter/Gans sowie Nasini/ Papenguth konnten sich nicht durchsetzen - das 1. Doppel unterlag im Champions-Tie-Break.

Nur das 2. Doppel Willems / Walbrecht siegte nach einem starken Auftritt mit 7:6, 6:1. 

Trotz der 7:2  Niederlage ein schöner Medenspiel-Sonntag, an dem wieder viel Erfahrungen gesammelt werden konnte.

Tennis Rocks Team im neuen Doppeloutfit (Tennis ewige Liebe)  An dieser Stelle, besten Dank an die Firma EuMed für die Unterstützung.

Die Herren Forreiter, Nasini und Walbrecht wieder entspannt beim gemeinsamen Essen mit dem Gegner.

29. August 2015
Bayer Wuppertal ./.TC Blau Gelb Gräfrath 8:1

Nach mehreren Terminverschiebungen haben wir am Samstag unser letztes Medenspiel in dieser Sommersaison gegen einen sehr angenehmen Gegner von Bayer Wuppertal mit 8:1 verloren.

Für den Ehrenpunkt sorgte diesmal nicht wie gewohnt Benno Forreiter (Benno hat im Champions-Tiebreak gegen einen bärenstarken Gegner verloren) sondern Kiki Westebbe, der mit seinem zweiten Sieg in dieser Saison seine gute Leistung im ersten Jahr bestätigte.

Sandro Nasini kämpfte tapfer, musste aber nach über zwei Stunden Spielzeit sich mit 6:3, 6:3 geschlagen geben. Die Spiele von Markus Stuhlmann sowie Oliver Gans gingen leider sehr deutlich verloren.

Ein besonderes Lob auch an Walli Walbrecht, der trotz einer "dicken Erkältung" seine Truppe nicht im Stich ließ und sein Spiel bestritt. Leider ging dieses auch verloren.

Bei den Doppeln (hier mit Rüdi Gneuß) konnte leider auch kein Punkt gemacht werden.

Trotz alledem, die neu gegründete Herren 40/3 hat den Spaß nicht verloren. Alle freuen sich bereits jetzt auf die Sommer-Medensaison 2016!

14. Juni 2015
Heimspiel gegen ESV Wuppertal West

Diesmal war es wirklich knapp!

Das Heimspiel gegen die „Eisenbahner“ aus Wuppertal West wurde leider knapp verloren. Nach den Einzeln stand es 3:3!

Benno Forreiter wie immer sehr souverän und Walli Walbrecht sowie Kiki Westebbe mit ihren ersten Siegen …

Andi Papenguth in seinem ersten Einzel schlug sich gut. Leider wurden dieses sowie die Spiele von Rüdi Gneuss sowie Markus Stuhlmann verloren. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Nach einer emotionalen Teambesprechung in der Matchbar wurde sich für folgende Paarungen entschieden:

Forreiter / Walbrecht
Stuhlmann / Westebbe
Papenguth / Nasini
(Sandro Nasini war extra für den Einsatz im Doppel angereist.)

Rüdiger Gneuss traf währenddessen schon mal die Vorbereitungen für das gemeinsame Essen. Papenguth / Nasini verloren in zwei Sätzen (erster Satz 5:7),

Forreiter / Walbrecht gewannen im Champions-Tiebreak 10:3, Stuhlmann / Westebbe konnten sich im äußerst unglücklich verlaufenen Champions-Tiebreak mit 9:11 nicht durchsetzen.

Damit war der endgültige Spielstand 4:5! Sehr, sehr schade!

Der guten Laune hat es dennoch nicht geschadet. Perspektivspieler Thomas Larisch und der verletzte Kapitän Oliver Gans hatten am Rande viel Spaß. Rund herum ein sehr schöner Medenspielsonntag!

Tennis Rocks Gräfrath … 

 







7. Juni 2015
Auswärtsspiel gegen TV BW Wülfrath  

Motiviert und bei bestem Wetter spielte die Herren 40/3 gegen die Gastgeber aus Wülfrath. Einmal mehr zeigte Bernhard Forreiter eine starke Leistung und schlug seinen Gegner an 1 mit 6:2 und 6:4 .

Die restlichen Einzel entschied Wülfrath für sich, so dass es vor den Doppelspielen 1:5 aus Gräfrather Sicht stand.

In der Doppelrunde boten Christian Westebbe und Marcus Stuhlmann ein gutes und spannendes Spiel. Nach 7:6 und 3:6 sollte das Match-Tie-Break die Entscheidung bringen - und die fiel mit 6:10 für den Wülfrather Tennisclub, der auch in den beiden übrigen Doppelspielen als Sieger hervorging und das Spiel im gesamten mit 8:1 gewann.










31. Mai 2015
Heimspiel gegen GW Wuppertal

Das erste Heimspiel der neu gegründeten Herrenmannschaft 40/3 ging leider 1:8 verloren.

Hier hat man wieder gesehen, dass Erfahrung ein großer Bestandteil dieses schönen Sports ist.

Aushängeschild dieser Mannschaft ist Bernhard Forreiter, der wieder sein Einzel an erster Position im Match-Tiebreak für sich entscheiden konnte.

Der Kameradschaft und Euphorie hat diese Niederlage nicht geschadet.

Mit einem sehr angenehmen Gegner wurde im Anschluss noch gegrillt. Hier ein großes Dankeschön an Andreas Papenguth und Rüdiger Gneuß fürs Grillen.

Die Woche wird wieder bei Thomson-Tennis hart trainiert, bevor es dann am  kommenden Sonntag, 07.06.2015 zum Auswärtsspiel beim TV BW Wülfrath geht. 

 



16. Mai 2015
Medenspiel


Am gestrigen Samstag traten unsere Herren 40/3 am dönberg in Wuppertal an. Bei bergischen  Nieselregen gingen zu erst Markus, Sandro und Rüdiger an den Start. Leider gingen alle Einzel verloren. Danach folgten Reinhard, Jens & Benno. Wobei Jens sein Einzel in der Halle austrug und verlor. Reinhard verlor ebenfalls. Nur Benno zeigte in seinem Spiel ein starke Leistung und schlug die Nummer 1 der Gastgeber! Für diesen Sieg kann Benno 150 Punkte auf seinem Spielerkonto verbuchen . Mit 1:8 ging somit das 1. Spiel verloren, weil auch die Doppel keinen Erfolg brachten. In netter Runde haben wir dann den Erfolg von Benno gefeiert ... Ein Anfang! 

1. Platz beim BVG-Fußball-Turnier 

Am Samstag, den 28. Juni 2014, ging eine “Auswahl-Elf” des Tennisclubs unter dem Namen “TENNIS ROCKS GRÄFRATH” an den Start des alljährlichen Fußballturniers des BV Gräfrath. Gespielt wurde im Halbfeld.

 

Dem schlechten Wetter wurde mit viel guter Laune und großem körperlichen Einsatz getrotzt, und der souveräne Sieg unseres Teams sorgte für strahlende Gesichter!

 

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger des Wanderpokals!